Herzlich Willkommen bei der OERcamp-SummOERschool!

Die Welt braucht viele neue digitale Lehr-Lern-Materialien. Wir bieten Unterstützung für alle, die die Sache in die eigenen Hände nehmen wollen – aktiv und kreativ, kollaborativ und offen! Die Nutzung der Angebote ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Unsere Kurse

Wähle aus, was Dich interessiert, lerne in Deinem eigenen Tempo und erhalte bei Bedarf Unterstützung von den OERcamp-Coach:ellas.

Open Source Tools auf dem eigenen Server – WordPress, Moodle, Cryptpad und Limesurvey

Wir wollen Dir zeigen, wie Du Deine eigenen Lernplattformen und Tools auf Deinem Server installieren kannst. Neben einer allgemeinen Einführung werden wir uns verschiedene Werkzeuge wie WordPress, Moodle, Cryptpad oder Limesurvey anschauen.

Freie Unterrichtsmaterialien finden und erstellen

Das Internet bietet mittlerweile eine schier unüberschaubare Menge an Portalen, die sich mit OER beschäftigen. Aber wie findet man sich in diesem immer größer werdenden Angebot zurecht? In diesem Kurs beleuchten wir einige dieser Portale, suchen Materialien zu bestimmten Themen und zeigen, wie man selbst Materialien erstellen kann – von Bildern über Arbeitsblätter bis hin zu speziellen Fachportalen.

Interaktive Tools für Kooperation und Kollaboration im Unterricht – digital und offen

Digitaler Unterricht ist kollaborativ, agil und motivierend. Im Verlauf dieses Kurses schauen wir uns verschiedene OER-Tools wie tutory, LearningApps und BitteFeedback an. Dadurch wird ein Überblick über einfache Arbeitsmaterialien, über die Einbindung interaktiver Aufgaben bis zu hin zu digitalen Evaluation geschaffen.

Mit OER lehren und lernen

In diesem Online-Kurs geht es um die pädagogische Nutzung von Open Educational Resources (OER). Grundlegend ist hierfür, dass OER eben nicht ‘nur’ frei zugängliche Materialien sind, sondern dass sie offen weitergenutzt werden können. Was damit genau gemeint ist, wie es funktioniert, worin dabei die Potentiale für gute Bildung liegen und wie Du diese realisieren kannst, erarbeiten wir uns in diesem Kurs.

Making and DIY

Eine offene Hightech-Werkstatt bietet Interessierten Zugang zu innovativen Maschinen wie Lasercutter und 3D-Drucker. Auch für Schülerinnen und Schüler bringt so eine Werkstatt großes Potential neue Fähigkeiten zu erlernen und fächerübergreifende Projekte zu meistern. In diesem Kurs erfährst Du alles rund um den Aufbau einer eigenen offenen Werkstatt an Deiner Schule.

H5P: Mehr als interaktive Inhalte

Lerne, wieso sich die Software H5P gut in das Thema “Offenheit” einfügt und was Du damit jenseits vom Erstellen interaktiver Aufgaben machen kannst!

OERklaert

Erhalte mit 10 OERklärungen zu unterschiedlichen Themen vertiefte Einblicke in die OER-Praxis. Tausche Dich mit anderen Lernenden über Herausforderungen bei der OER-Erstellung aus. Und lerne nebenbei coole Erklär-Video-Effekte kennen. 🙂

Videos und Audios als OER

PDF war gestern. Mit einfachsten Mitteln kann heute jede*r selbst Videos und Audios aufnehmen, bearbeiten und veröffentlichen. Doch wie erstelle ich Audio- und Videoschnipsel – und das möglichst einfach, offen und ohne große Kosten für Software?

Interaktive Aufgaben mit H5P gestalten

Lerne die Software H5P von Anfang bis irgendwo in der Mitte kennen und erstelle damit coole interaktive Inhalte zum Lernen!

Online-Kurse mit und als OER

Mit offenen Online-Kursen (auch MOOCs genannt) kann jede:r lernen. Wenn sie dann noch frei lizenziert sind, kann sie auch jede:r weiter nutzen, um kreativ damit weiter zu arbeiten und vielleicht auch neue Lernangebote aufzubauen – so das Versprechen. Freie Lizenzen machen das alles möglich, aber wie geht das und was muss man dabei beachten?

100 tolle Quellen für OER

Das Web bietet Hunderte von Quellen für Lehr-Lern-Materialien, die nicht nur kostenlos, sondern auch für Veränderungen und Weitergabe freigegeben sind. Solche Open Educational Resources (OER) sind leicht zu finden – wenn man weiß, wo und wie man suchen muss.

Offene Webtools für offenes Lehren und Lernen

Erfahre, was offene Webtools sind, wie Du sie auswählst und für zeitgemäße Bildung nutzen kannst. Lerne Best-Of Webtools und Anwendungsszenarien kennen.

FAQ zur OERcamp-SummOERschool

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die Kurse sind offen zugänglich und als Selbstlernkurse konzipiert. Daraus kannst Du Dir ganz einfach die Angebote auswählen, die für Dich relevant sind.

Die Kurse sind offen zugänglich. Das bedeutet, dass Du dich nicht registrieren musst. Eine Registration ermöglicht es Dir, Deinen Lernfortschritt festzuhalten und Kommentare zu verfassen.

Die Kurse sind als offene Kurse angelegt. Du hast über die Kommentarfunktion der Lerneinheiten im gesamten Zeitraum die Möglichkeit, Fragen an die Coaches zu richten oder Ideen mit anderen zu teilen. Auf diese Weise kannst Du in Deinem eigenen Tempo lernen.

Die Events ermöglichen noch mehr Austausch und aktive Beteiligung. Bis Oktober werden Webinare, Workshops, Hackathons zu Themen rund um digitale, offene Lehr- und Lernmaterialien stattfinden.
Eine Auflistung der Events findest Du 👉hier.
An den Events kannst Du kostenfrei und ohne Anmeldung teilnehmen.

Nein. Dank einer Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist die Teilnahme kostenfrei.

Die SummOERschool 2021 umfasst insgesamt 12 Selbstlern-Kurse. Zu den bereits bestehenden sechs Kursen wurden weitere 6 konzipiert. Außerdem wird es verschiedenen Events unserer Kooperationspartner geben. Wer das ist, siehst du 👉hier.

OER steht für Open Educational Resources. Es handelt sich dabei um Bildungsmaterialien, die unter einer offenen Lizenz stehen. Das hat den großen Vorteil, dass alle sie verändern, remixen und verbreiten können – ohne urheberrechtliche Probleme. Für eine zeitgemäße Bildung sind OER die perfekte Grundlage.

Bei den #OERcamps treffen sich seit 2012 Praktiker:innen und neu Interessierte, die zu und mit OER arbeiten.

Nein. Anfänger:innen und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen.

 

Bei Fragen zu den Kursinhalten hast Du die Möglichkeit, Dich am besten per Mail an das Team zu wenden.