Freie Unterrichtsmaterialien finden und erstellen

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

Das Internet bietet mittlerweile eine schier unüberschaubare Menge an Portalen, die sich mit OER beschäftigen. Aber wie findet man sich in diesem immer größer werdenden Angebot zurecht? In diesem Kurs beleuchten wir einige dieser Portale, suchen Materialien zu bestimmten Themen und zeigen, wie man selbst Materialien erstellen kann – von Bildern über Arbeitsblätter bis hin zu speziellen Fachportalen.

Was kannst Du hier lernen?

  1. Du lernst gute Quellen für die Bereicherung Deiner Unterrichtsmaterialien kennen.
  2. Du kannst gezielt nach bestimmten Themen und Fächern suchen.
  3. Du kannst die Lizenzen den Materialien zuordnen und richtig verwenden.
  4. Du lernst, wo du eigene Materialien beisteuern kannst, um den Wissensschatz zu vergrößern!

Wie ist der Kurs aufgebaut?

Neben einführenden und abschließenden Modulen besteht der Online-Kurs aus 9 OERklärungen. Es handelt sich dabei um Lerneinheiten, die jeweils einen bestimmten Materialtyp oder bestimmte Sammlungen von Quellen präsentieren. Du kannst Dir die Themen heraussuchen, die Dich besonders interessieren. Dazu werden die Videos aus den Webtalks der OERcamps um Interaktionen mithilfe von H5P angereichert.

Wer führt durch den Kurs?

Der Kurs basiert auf dem inhaltlichen Input von Christina König, die die im Kurs verwendeten Videos im Rahmen der Webtalk-Reihe der OERcamps gestaltet hat und Dir als Ansprechperson für den Kurs zur Verfügung steht. Der Kurs wurde auf dieser Basis der Videos von Kai Obermüller erstellt.

Lizenz und Remixen

Alle Inhalte dieses Kurses stehen – soweit nicht anders angegeben – unter der Lizenz CC BY 4.0 mit der Namensnennung: Kai Obermüller für die Agentur J&K – Jöran und Konsortien für das OERcamp. Somit kannst du die Kursinhalte auch in anderen Kontexten verwenden, bearbeiten und veröffentlichen. Wie dies genau funktioniert, erfährst du hier: Remixen.

Module