Zur Werkzeugleiste springen

Welche Daten werden für einen Badge benötigt?

Jeder Badge braucht einen Namen, der in Moodle plattformeindeutig sein muss. In der Beschreibung kann formuliert werden, warum die Lernenden den Badge erhalten haben. Die Kriterien werden ebenfalls im Badge gespeichert, wenn sie in Moodle wie gezeigt konfiguriert werden. Wichtig ist die Angabe der Organisation, die den Badge ausgestellt hat, um einen Link zum Nachweis generieren zu können, das die Lernenden auch wirklich den Badge von ihnen bekommen haben (in Moodle wird diese Verlinkung automatisch erstellt, wenn es im Admin-Bereich richtig konfiguriert wurde). Dazu werden Datum, Metadatenstandards und ggf. Schlagworte vermerkt.

Grafiken für Badges

Die Grafiken, die für Badges benötigt werden, sollten mindestens 512 x 512 Pixel groß sein. Üblicherweise sind sie rund oder quadratisch und können mit jedem Bildbearbeitungsprogramm erstellt werden. Einfache (wenn auch nicht offene) Webtools dafür sind bspw. Makebadges, BadgeBuilder oder Canva.

👇 Wenn Du weitere Empfehlungen zum Erstellen und Anlegen von Badges hast, dann schreibe sie gern als Kommentar unter diese Webseite.

Lektions-Schlagwörter: Metadaten, Moodle, Online-Kurs, Open Badges
Zurück zu: Online-Kurse mit und als OER > Badges in Online-Kursen
4 Comments
  1. Ich nutze accredible.com als Badge-Gestaltung, stelle mir die Badges dann “selbst” aus (bzw. gehe in die Voransicht) und speichere mir die Grafik ab.

    Reply
    • Die Seite kannte ich noch gar nicht, danke! Wenn Du es aber dann Dir selbst ausstellst, bis doch auch Du als Empfängerin in den Metadaten gespeichert, oder? (Vielleicht hast Du ein Beispiel, dass Du über die SIG schicken kannst.)

      Reply
  2. Der Vorteil zum hier präsentierten Open Badge Designer besteht darin, dass ich in meinem Konto dort “Vorlagen” anlegen und meine Badges später editieren kann, was mir besonders praktisch erscheint.

    Reply
    • Das sieht wirklich interessant aus, vor allem, wenn die Grafik damit schick erstellt werden kann. Für den produktiven Einsatz in Schulen oder Hochschulen, d.h. integration in die jeweiligen Lernmanagementsysteme) wird es sicherlich schnell teuer und mit Sitz in USA und UK aktuell wohl auch datenschutzrechtlich nix. Spannend ist es allemal, einerseits wegen der Design-Möglichkeiten, andererseits sind sie Open-Badge-konform und bieten eine Blockchain-Verifizierung an (wobei die ja nur dann stark ist, wenn die verifizierenden Parteien verlässlich sind).

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Überblick zur Lerneinheit
Länge
15 Minuten
Schwierigkeit
Standard
Vorherige Lerneinheit
Nächste Lerneinheit
Lektions-Schlagwörter: Metadaten, Moodle, Online-Kurs, Open Badges