Zur Werkzeugleiste springen

Offene Webtools für offenes Lehren und Lernen

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

Offene Webtools sind Online-Tools, die ohne Registrierung oder Anmeldung direkt im Browser zum Lehren und Lernen genutzt werden können. Sie sind damit nicht nur sehr unkompliziert, sondern beinhalten zugleich zahlreiche Potentiale für zeitgemäßes Lehren und Lernen. Warum das so ist, wie Du diese Potentiale im Rahmen offener Bildungsangebote realisieren kannst und wie sich Best-Of Tools praktisch nutzen lassen, lernst Du in diesem Online-Kurs.

Was kannst Du hier lernen?

  • Du kannst erklären, was offene Webtools sind.
  • Du weißt, wie Du gute Webtools zum Lehren und Lernen auswählen kannst.
  • Du kennst eine Auswahl von Best-Of Tools und weißt, wie Du sie zum Lehren und Lernen einsetzen kannst.
  • Du kannst Online-Lernangebote mit offenen Webtools gestalten und durchführen.
  • Du weißt, was sich hinter dem Konzept einer ‘Digital Sandbox Time’ verbirgt und wie Du damit neue Tools einführen kannst.
  • Du hast Einblicke gewonnen ins offene Netz und kannst darauf aufbauend weitere Anwendungsszenarien offener Webtools entwickeln

Wenn Du den Kurs absolviert hast, kannst Du eine Teilnahmebestätigung anfordern.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

Der Online-Kurs besteht aus vier Module. Das erste Modul ist als Einführung in offene Webtools gedacht. Du erfährst, was offene Webtools genau sind, wie Du gute Webtools erkennst und auswählst und warum offene Webtools sich sehr gut für eine offene Bildungspraxis eignen. Im zweiten Modul werden Best-Of Webtools vorgestellt. Im dritten Modul findest Du praktische Anwendungsszenarien und erfährst, wie Du mit offenen Webtools zeitgemäße Bildung gestalten kannst. Das vierte Modul ist als Abschluss und Ausblick gestaltet.

Wenn Du Dich bis jetzt noch wenig bis gar nicht mit offenen Webtools beschäftigt hast, startest Du am besten mit den Lerneinheiten im einführenden Modul. Danach kannst Du weiter alle Lerneinheiten in der vorgeschlagenen Reihenfolge durchgehen oder Dir gezielt die Tools und Anwendungsszenarien aussuchen, die Dich besonders interessieren.

Bitte melde Dich auf der Plattform an, um Dich aktiv am Kurs beteiligen und Deinen Lernfortschritt für Dich markieren zu können.

Wer führt durch den Kurs?

Der Kurs ist ein Angebot von OERcamp Coach Nele Hirsch. Nele ist Bildungswissenschaftlerin. Im eBildungslabor unterstützt sie Bildungsakteure bei der Realisierung von zeitgemäßer Bildung. Bei Fragen erreichst Du Nele über diese Plattform oder auch per Mail via support@ebildungslabor.de

Welche Möglichkeiten gibt es zu Austausch und Vernetzung?

Zu allen Fragen rund um den Kurs und weiterführenden Austausch kannst Du neben dieser Plattform auch die Telegram-Gruppe ‘Offene Webtools‘ nutzen. Jetzt über Telegram beitreten! (Wie funktioniert das?)

Unter welcher Lizenz stehen die Kursinhalte?

Die Inhalte des Kurses stehen soweit nicht anders angegeben unter der Lizenz CC0 1.0. Urheberin ist Nele Hirsch. Nähere Informationen und Hilfe zur Weiternutzung findest Du unter Remix.

 

Module

Best-Of Webtools unter der Lupe

Lektionen