Zur Werkzeugleiste springen

Online-Kurse mit und als OER

Was erwartet Dich in diesem Kurs?

Mit offenen Online-Kursen (auch MOOCs genannt) kann jede:r lernen. Wenn sie dann noch frei lizenziert sind, kann sie auch jede:r weiter nutzen, kreativ damit weiterarbeiten und vielleicht auch neue Lernangebote aufbauen – so das Versprechen. Freie Lizenzen machen das alles möglich, aber wie geht das und was muss man dabei beachten?

Im Kurs greifen wir uns Schwerpunkte heraus: Wir kopieren, remixen und bearbeiten, lassen dabei Aspekte wie Barrierefreiheit oder Motivation nicht aus, und überlegen uns, wie man online und Präsenz gut zusammen bringen könnte.

Was kannst Du hier lernen?

  • Du kennst verschiedene Möglichkeiten, wie Online-Kurse aussehen können. Dazu kennst Du aber auch andere Möglichkeiten, Lernangebote umzusetzen.
    • Du kannst entscheiden, ob ein Online-Kurs das richtige Format für Dein Lernangebot ist. Dafür kennst Du Kriterien und kannst Deine Entscheidung gut begründen.
    • Falls Du einen bestehenden Online-Kurs benutzen willst, kannst Du begründen, warum Du ihn als Kopie oder aber über Links auf das Original in Dein Lernangebot integrierst.
  • Du kannst den HTML-Code in Online-Kursen verstehen und einfache Änderungen darin vornehmen.
  • Du kannst die Vorteile benennen, die Open-Source-Software und offene Standards für Lernangebote mit sich bringen.
  • Du kannst grundlegende Prinzipien für Barrierefreiheit benennen.
    • Du kannst einfache Maßnahmen ergreifen, um Dein Lernangebot möglichst barrierearm zu gestalten.
  • Dir sind Digital Badges.
    • Du kannst verschiedene Einsatzpunkte und -ziele für Badges aufzählen.
    • Du kannst einen Badge in Moodle anlegen und automatisiert ausstellen lassen.
  • Du kannst Inhalte mit verschiedenen Lizenzen in Dein Lernangebot integrieren und kannst die Lizenzen, die sich daraus ergeben, richtig ausweisen.
  • Du kannst verschiedene Möglichkeiten benennen, wie Du einen Online-Kurs mit Präsenztreffen (bzw. synchronen Veranstaltungen) sinnvoll arrangieren kannst und kannst anhand der Rahmenbedingungen und weiterer Kriterien eine Entscheidung fällen.
  • Du kannst Maßnahmen ergreifen, um Dein Lernangebot so offen wie möglich zu gestalten.

Wenn Du den Kurs absolviert hast, kannst Du eine Teilnahmebestätigung anfordern.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

Der Online-Kurs besteht aus den Modulen:

  1. Online-Kurse: Was und warum?
  2. Online-Kurse remixen
  3. HTML-Basics für Online-Kurse
  4. Extra: Open Source & offene Standards in Online-Kursen
  5. Barrierefreiheit in Online-Kursen
  6. Badges in Online-Kursen
  7. Online-Kurse im Einsatz
  8. Zusammenfassung: Online-Kurse mit und als OER

Du kannst den Kurs linear von vorn nach hinten oder individuell ganz nach deinen Interessen durchlaufen.

In Videos wird ein kurzer Input gegeben und erste Fragen sollen Dir die Möglichkeit geben, über die Inhalte nachzudenken. Anschließend folgen praktische Aufgaben, um etwas direkt auszuprobieren oder mit anderen Teilnehmenden gemeinsam zu diskutieren.

Bitte melde Dich auf der Plattform an, um Dich aktiv am Kurs beteiligen und Deinen Lernfortschritt für Dich markieren zu können.

Wer führt durch den Kurs?

Der Kurs ist ein Angebot von OERcamp Coachella Anja Lorenz. Sie ist Medieninformatikerin und produziert seit 2013 offene Online-Kurse (MOOCs) unter freien Lizenzen.

Welche Möglichkeiten gibt es zu Austausch und Vernetzung?

Zu allen Fragen rund um den Kurs und weiterführenden Austausch kannst Du neben dieser Plattform auch die Telegram-Gruppe “Online-Kurse” nutzen. Jetzt über Telegram beitreten! (Wie funktioniert das?)

 

Module